Die Vereine

Kleingärtnerverein - Alter Postweg e.V. - Herford

Chronik des Vereins - Alter Postweg -

Nach Jahren des allgemeinen Wiederaufbaus infolge des 2 Weltkrieges dacht man wieder an Hobby und Freizeit.

Der Gedanke am einen Kleingarten, um Obst und Gemüse zum eigenen Verbrauch zu erzeugen, bewegte in den Jahren des Mangels nicht wenige Mitbürger

Dank seiner Bemühungen und Aktivität im Sinne des Kleingartewesens gelang es dem inzwischen verstorbenen Gartenfreund Ludwig Rohrbach später auch der Fachberater im Bezirksverband Herford der Kleingärtner e.V am Alten Postweg, oberhalb der Königsberger Straße, ein Stück Ackerland für 25 Kleingärten von der Stadt Herford zu bekommen.

Auf Grund dieser Tatsache berief man im Februar 1952 eine Gründungsversammlung mit zahlreichen Bewerbern um einen Kleingarten ein. In dieser Zusammenkunft wurde der Verein mit dem Namen Kleingärtnerverein „Alte Postweg“ e.V. gegründet und der Initiator Ludwig Rohrbach zum Vorsitzenden gewählt.

Mit beeindruckendem Idealismus gingen die Gartenfreunde an die Arbeit, um mit viel Lust, Liebe und Freizeit und natürlich entsprechend großem Engagement die 11.893 m² große Gesamtanlage und ihre einzelnen Gärten zu gestalten.

In späteren Jahren legte man in Eigenleistung Wasser und Strom bis in jeden Garten, baute ein Gerätehaus und erstellte einen überdachten Gemeinschaftsplatz. Wer diese Anlage heute besucht hat wohl schwerlich eine Vorstellung wie viele Arbeitsstunden notwendig waren, um dieses Ziel zu erreichen.

Noch heute werden alle 25 Gärten von den 48 Mitgliedern des Vereins liebevoll bewirtschaftet.

Durch städtebauliche Maßnahmen ist die Kleingartenanlage in den Grüngürtel der Stadt Herford mit eingezogen worden und somit eine öffentliche Anlage, die für jedermann zugänglich ist.

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Alter Postweg-1.jpg

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Alter Postweg-2.jpg

 

 

 

 

 

Vorsitzender:

Wolfgang Winkeler

Amselplatz 5

32049 Herford

Tel: 05221-21047

Stellvertreter:

Jürgen Dopheide

Ortsieker Weg 6

32049 Herford

Tel: 05221-23284

Schriftführerin:

Ruth Winkeler

Amselplatz 5

32049 Herford

Tel: 05221-21047

Kassierer:

Kurt Heidemann

Richard Sprick Weg 19

32052 Herford

Tel: 05221-759143

 

 

 

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Amseltal-1.jpg

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Amseltal-2.JPG

Kleingärtnerverein “Amseltal“ e.V.

Vor über 40 Jahren trafen sich Herforder Bürger um einen Kleingärtnerverein zu gründen. Vorm Holzschlinge, hinter den Siedlungshäusern sollte eine Gartenanlage mit 34 Parzellen entstehen. Bereits in der Gründungsversammlung gab man der Anlage den Namen „Amseltal

Aus dem damaligen Brachland konnte, mit Unterstützung und Erfahrung der Gartenfreunde aus schon bestehenden Vereinen, die Anlage und die einzelnen Gärten gestaltet werden.

Jede freie Minute ihrer Freizeit nutzten die Kleingärtner um eine Wasserleitung mit Zapfstellen zu verlegen, Zäune aufzustellen und den Hauptweg zu befestigen. Auch Obstbäume und Beerensträucher wurden noch im gleichem Jahr angepflanzt.

Es erforderte einen enormen Zeitaufwand, die Anlage die an einem Hang liegt, so zu erstellen wie sie heute vorgefunden wird.
Noch heute sind einige Gründungsmitglieder in ihren Gärten tätig und können von der Anfangszeit berichten.

Neue Mitglieder fühlen sich, durch die gute Nachbarschaft, schnell wohl und verbringen viel Zeit in ihren Gärten. Amseltal ist eine öffentliche Anlage und ist selbstverständlich für alle Bürger zugänglich.

Sie sind herzlich zu einem Besuch eingeladen.
 

 

 

Vorsitzende:

Brigitte Egeling

An der None 47

32049 Herford

Tel: 05221-24283

Stellvertreter:

Alexander Obert Sen.

Wittenberger Str. 67

32049 Herford

 

 

 

 

Kleingärtnerverein Friedenstal e.V.

Wir über uns:

Unsere im Juli 1963 gegründet Kleingartenanlage ist die die größte in Herford. Sie befindet sich an der Dennewitzstr. hinter dem Herforder Stadion.
92 Einzelgärten mit einer Größe von ungefähr 380 m2, verbunden durch 1100 m gepflegte Gartenwege,vorbei an 3 gut ausgestatteten Spielplätzen und 5 Vogelschutzzonen, präsentieren sich dem Besucher und laden ihn ein, auf einer der zahlreichen Ruhebänke im öffentlichen Teil der Anlage ein wenig zu verweilen.

Den 170 Mitgliedern des Vereins im Alter von 28 – 86 Jahren steht ein Gemeinschaftshaus zur Verfügung. Dieses Haus wurde 1980 von uns Kleingärtnern in Eigenarbeit erbaut. Hier treffen wir uns zur Weiterbildung, zu Vorstandssitzungen und zu Gartenfesten.

In unserer Gartenanlage stehen annähernd 600 Obstbäume, wachsen 1000 Beerensträucher und eine Unzahl von Blumen, Stauden, Büschen und Sträuchern. Selbstverständlich bauen wir auch Gemüse und Küchenkräuter an.

Übrigens haben wir 1965 im Städtewettbewerb der schönsten Kleingartenanlagen landesweit die goldene und bundesweit die silberne Medaille gewonnen.

Für eine saubere Umwelt, die uns Kleingärtnerinnen und Kleingärtnern im Friedenstal sehr am Herzen liegt, setzen wir uns bedingungslos ein. Dadurch, dass wir auf chemische Dünge – und Spritzmittel verzichten und den biologischen Anbau fördern, schützen wir nicht nur uns sondern auch unsere heimische Vogelwelt. Wir geben ihnen in unseren Vogelschutzgebieten gesunden Lebensraum. Von vielen Gartenfreunden wurden Biotope angelegt. Sie sind ein Hort für viele Amphibien und eine Bereicherung unserer Anlage.

Wir machen unsere Gärten zu einer Oase gesunden Lebens.

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Friedenstal-1.jpg

Vorsitzende:

Christa Bartsch

Katzbachstr. 10

32052 Herford

Tel: 05221-1718293

christabartsch51@gmail.com

Stellvertreter:

Wolfgang Poier

Credenstr. 23

32052 Herford

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Im-Eis-1.JPG

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Im-Eis-2.JPG

Kleingärtnerverein „Im Eisgraben“ e.V.


Mitten im Stadtkern Herfords liegt –hinter den Berufsschulen, dem ‚Friedhof Hermannstraße’ und an der Aa- auf privatem Grund die Anlage „Im Eisgraben“

Als Grabeland, dass sich zwischen Aa und ‚Alten Friedhof’ bis zur Eisgrabenstr. erstreckte, gibt es die Gärten schon seit 1904. Die Nachfrage nach Baugrund lies die über 100 Gärten im Laufe der Zeit auf 26 schrumpfen. Um nicht ganz aus diesem Bereich verdrängt zu werden, schloß man sich zu einer Interessengemeinschaft zusammen. Und gründete am 4.10.1976, unter Mithilfe des Bezirksverbandes Herford der Kleingärtner, den Verein ‚Im Eisgraben’.

Schnell machte sich das Gefühl von Sicherheit bei den Gartenfreunden breit. Mit Fleiß und Elan wurde die Anlage mit einen Zaun umgeben und neu gestaltet. Lauben wurden gebaut oder liebevoll renoviert, der Bestand an Obstbäumen und Beerensträuchern wurde verjüngt und verbessert. Aus eigenen Mitteln wurde ein Vereinshaus gebaut, das schnell zum Treffpunkt für alle Vereinsbelange, Feierlichkeiten und die Frauengruppe wurde.

Aus der Innenstadt durch den Stadtpark an der Aa entlang erreicht man zu Fuß in kurzer Zeit die Anlage. Dennoch liegt sie abseits der Hauptverkehrsstraßen und des Industrielärms, ist somit ein Ort der Ruhe und Erholung.

Die Anlage zählt zum innerstädtischen Grünbereich und trägt zur Verbesserung der Erholungsmöglichkeit der Bürger bei.

Kleingärtnern macht Spaß und Freude. Jeder Kleingarten ersetzt ein Krankenbett.

 

Vorsitzende:

Manuela Schweitzer-Burmann

Renntorwallstr. 3

32052 Herford

Tel. 05221–996757

 

 

 

 

 

Kleingärtnerverein „Im Heidsiek“ e.V.

Im Flachsbachtal am Rande der Stadt, zwischen Herford und Elverdissen, befindet sich die Kleingartenanlage „Im Heidsiek“.

Im Jahre 1956 schlossen sich einige Interessenten zusammen und gründeten am 10.08. eine Interessengemeinschaft. Noch im gleichem Jahr wurde ihnen von der Stadt Herford ein Stück Land für 13 Gärten zur Verfügung gestellt. Dieses Gelände gehörte zu der ehemaligen „Hofstelle Sturhahn“. Voller Elan wurden die ersten je ungefähr 380 m² großen Gärten hergerichtet und der Verein “Im Heidliek“ gegründet. Da das Interesse an Kleingärten immer mehr wuchs, wurden im folgendem Jahr 34 Gärten und später wurde noch einmal 5 Gärten hinzugefügt. Die Anlage hatte jetzt 52 Gärten auf 27.500 m² Gesamtfläche. Noch ein paar Jahre später wurde das ‚Sturhahnsche Bauernhaus’ zum Vereinsheim umgestaltet. Es dient zu Versammlungen, Vereinsfesten, zu Schulungen der Kleingärtner und anderen Veranstaltungen.

Unverfälschtes Gemüse und Obst ohne Behandlung mit chemischen Mitteln zu ernten ist das Anliegen aller Kleingärtner. Das wiederum ist praktizierter Naturschutz der allen Bürgern zu gute kommt.

Anlässlich der Durchführung des Bundeswettbewerbes „Gärten im Städtebau“ wurde dem Verein durch die Prüfungskommission in Würdigung der hervorragenden und beispielhaften Leistung beim Aufbau der Dauerkleingartenanlage im Jahre 1976 eine lobende Anerkennung ausgesprochen.

Umrahmt von einer 600 m langen Hainbuchenhecke mit drei Haupt- und zwei Querwegen, mit Spielplatz und einigen Ruhebänken fernab von allem Verkehrs- und Industrielärm, wird die Anlage gern von Erholung suchenden Bürgern aus Herford, Elverdissen und Umgebung aufgesucht.

Auch ein kurzer Besuch dieser Anlage lohnt sich immer, um etwas Ruhe und Erholung zu finden.
 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Heidsiek-1.JPG

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Heidsiek-2.JPG

Vorsitzender:

Bernd Kemena

Stephansweg 12

32052 Herford

05221–7614091

Stellvertreter:

Aslan Gasanow

Wallhallerstr. 102

32108 Bad Salzuflen

05221–1877622

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Neustadt-1.JPG

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Neustadt-2.JPG

Die Kleingartenanlage Herford - Neustadt

Die Kleingartenanlage Herford – Neustadt liegt am Fuße des Stuckenberges, im lieblichen Flachsröthe Tal.
1942 wurde sie gegründet und diente, den damaligen Mitgliedern, zur Nahrungsicherung.

Heute sehen die Gärten etwas anders aus, der Erholungswert wird sehr hoch angesehen, aber dennoch ist der Ertragswert vorrangig.
Sie ist Herfords erste und älteste Dauerkleingartenanlage. Durch die Anlage fließt der Ellersiekerbach, er speist den auf dem Gelände befindlichen Flachsröthe – Teich. Dieser diente bereits im 19. Jahrhundert den Anwohnern in der Neustädter-Feldmark zum Bleichen der Wäsche.

Die Größe der Anlage beträgt 11.585qm.

Sämtliche 27 Gärten haben Strom - und Wasseranschluss.
Ein Rundweg, beiderseits von einer Ahornhecke gesäumt, führt durch das Areal.
Eine Hainbuchenhecke umschließt die gesamte Anlage. Auf den aufgestellten Ruhebänken verweilen viele Spaziergänger auf ihrem Weg in den Stuckenberg.
Das Vereinshaus, von den Mitgliedern in den Jahren 1967/68, in Eigenleistung erbaut, unter Birken und Walnussbäumen gelegen, ist der Treffpunkt der Mitglieder.
Bereits in den 70er Jahren fand hier der von dem Verein ins Leben gerufene, und heute traditionelle Ratsfrühschoppen statt.
Von den 27 aktiven Mitgliedern haben viele ihren Garten länger als 30 Jahre. Die ältesten Mitglieder bewirtschaften ihren Garten bereits seit 1958 und sind 75 und 8o Jahre alt.
Auch in Bezug auf die Integration von Migranten Familien geht man gute Wege, bereits 45% der Mitglieder kommen aus Polen oder Russland.
Frei werdende Gärten sind immer kurzfristig wieder vergeben. Der Verein kann, auf Grund der Resonanz in der Bevölkerung, gut in die Zukunft schauen.

 

Vorsitzende:

Maria Sinner

Ortsieker Weg 99

32049 Herford

 

Stellvertreter:

Olga Feiter

Altensenner Weg 10b

32052 Herford

 

 

Kleingärtnerverein „Meisenpfad e.V.“

Am 31.10.1975 wurde in der Gaststätte „Amselkrug“ der Verein Meisenpfad gegründet.

Noch im gleichem Jahr stellte die Stadt Herford die Grundstücke „Am Hundebach“ und an der Straße „Am Meisenpfad zur Verfügung. Unter Mitwirkung des Bezirksverbandes Herford der Kleingärtner wurden dann die Gärten geplant und vermessen.

Die Mitglieder begannen alsbald mit den Arbeiten in den ihnen zugewiesenen Gärten. Nach und nach entstanden in den Gärten Laube um Laube. Obstbäume und Gemüse wurden angepflanzt um sich mit chemiefreien Produkten zu versorgen.

Nicht nur, dass man sich auf diese Weise gesünder ernähren kann, sondern man erlebt die Natur hautnah.

27 Gärten sind entstanden, von denen heute noch einige von Gründungsmitgliedern genutzt werden.

In Eigeninitiative und mit Unterstützung der Stadt Herford wurde bald nach den Anfängen ein Gemeinschaftshaus errichtet. Für seine Verdienste um die Erstellung der Anlage und des Vereinshauses wurde das Haus nach dem früh verstorbenen Vorsitzenden Kurt Oldemeyer benannt. Es wurde so ein bleibendes Andenken an ihn geschaffen. Hier ist der Anlaufpunkt für Versammlungen und Weiterbildung in Sachen Gartengestaltung und Gartenarbeit. Aber auch Vereins- und Familienfestefeste der Kleingärtner werden hier gefeiert.

Über den am unteren Bereich der Anlage vorbeiführenden Fußweg erreicht man die Wege im oberen Bereich der Anlage und kann sich vom schmucken Aussehen der einzelnen Gärten selbst überzeugen.

Auch diese Kleingartenanlage gehört zum öffentlichen Grün der Stadt und ist somit für alle Bürger zugänglich.

Vielleicht haben auch Sie Lust auf diese Art der Freizeitgestaltung.

Wählen Sie doch bei Ihrem nächsten Spaziergang diese Anlage als Ziel und besuchen uns!
 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Maisenpfad-1.JPG

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Maisenpfad-2.JPG

Vorsitzender:

Rolf Ückermann

Schwarzenmoorstraße 77

32049 Herford

05221–24232

Stellvertreter:

Friedrich Betcher

Schwarzenmoorstr. 39

32049 Herford

05221–24025

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Menningh-1.JPG

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Menningh-2.JPG

Kleingärtnerverein „Mennighüffen“ e.V.

Begonnen hat es mit den Gärten im Jahr 1947, als die frühere Gemeinde Mennighüffen im Ulenburger Feld Grabeland vom Gutsbesitzer Heinz Esser pachtete, um es Einheimischen und Flüchtlinge zum Anbau von Obst und Gemüse zu überlassen. Im Jahre 1949 gründete sich hieraus der Kleingärterverein Mennighüffen.
Mennighüffen ist seit 1969 ein Ortsteil der Stadt Löhne. Das Kleingartengelände liegt am Ulenburger Weg und ist rund 500 m vom Ortskern von Mennighüffen entfernt.

Das Kleingartengelände umfasst etwa 13.300 qm und ist in 32 Gartenparzellen gegliedert. Die Parzellen haben im Durchschnitt eine Größe von 360 qm und befinden sich beidseitig eines zentralen Weges, der durch die gesamte Vereinsanlage führt.
Jeder Kleingärten besitzt eine individuell gebaute Gartenlaube von max. 24 qm Grundfläche und einen Stromanschluss. Wasseranschlüsse befinden sich am Mittelweg.

Im Jahre 1984 wurde das heutige Vereinhaus mit einer zeitgemäßen Toilettenanlage errichtet. Das Vereinshaus ist Treffpunkt für Vereinsfeste und Veranstaltungen, zu Mitgliederschulungen sowie Familienfeiern der Mitglieder.
2001 wurde ein kleiner Lehr- und Versuchsgarten mit neuen Obstsorten, einem Hochbeet, einem Insektenhotel und einer Kräuterspirale angelegt.
Die Freude am Garten mit selbst gezogenem Obst und Gemüse und die Bereitschaft, innerhalb einer Gemeinschaft mitzuwirken, sind wichtige Voraussetzungen für einen Bewerber.
Übrigens:  Kleingartenanlagen sind für jedermann offen - zum Spazierengehen,  zur Erholung, als Balsam für die Seele. Schauen Sie mal rein.

Vorsitzender:

Gerhard Kästl

Ravensberger Strasse 17

32584 Löhne

Tel: 05732-66721

Stellvertreter:

Ulrich Hesse

Am Mühlenteich 1

32689 Kalletal

Tel: 05733-3989

Schriftführer

Kassiererin

Karola Hesse

 

Kleingärtnerverein „Werretal“ -Löhne-

Gegründet wurde der Verein am 30.07.1965

Die Anlage umfasst 40 Gärten und liegt 5 Minunten Fußweg vom Stadtkern entfernt zwischen Festplatz, Lübbecker Straße, Albert-Schweitzer-Str. und dem Frei- und Hallenbad.

Die Gärten sind zwischen 290 und 400 m² groß und mit je einer Laube bestückt.

Inmitten der ungefähr 15 000 m² großen Anlage ist auf befestigten Wegen das Vereinshaus und der Kinderspielplatz zu erreichen. Das Vereinshaus ist Treffpunkt für Vereinsfeste und Veranstaltungen, zu Mitgliederschulungen sowie Familienfeiern der Mitglieder.

Die Anlage ist von Anfang März bis Ende Oktober in den hellen Tagesstunden für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet.

Das Vereinshaus, Spielplatz, Hecken und Wege werden in Gemeinschaftsarbeit von den Mitgliedern gepflegt und erhalten.

Um einen Garten zu erwerben ist für die Laube, Bäume und Aufwuchs, je nach Größe und Zustand eine Ablösesumme zu zahlen.

Für Pacht, Beitrag und Versicherung muss pro Jahr mit weiteren Kosten von 140,00 bis 180,00 €, je nach Größe des Gartens und der Laube, gerechnet werden. Strom wird nach Verbrauch abgerechnet.

In den Gärten gilt das Bundeskleingartengesetz und die Gartenordnung des Vereins.

Junge Familien mit schulpflichtigen Kindern werden bevorzugt aufgenommen.

Ein Besuch der Anlage lohnt sich ganz gewiss.

Sie sind herzlich willkommen!
 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Werretal-1.JPG

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\Users\Public\Documents\Homepage BZ-Herford\Die Vereine\Werretal-2.JPG

Vorsitzender:

Rainer Scholt

Jahnstrasse 51

32584 Löhne

05732-6101

Stellvertreter:

Peter Kleinschmidt

Im Esch 25

32584 Löhne

05732-683347

Schriftführer:

Simone Lüderitz

Lehmweg 4

32257 Bünde

05223-87698

Kassierer:

Helmut Zabel

Bindingstraße 64

32257 Bünde

05223-42352

Zurück